Übermittlung

Ausstellung von Übermittlungsgeräten

Morsen – Telefonieren -Funken – Chiffrieren – Funkaufklären und Verbindungen herstellen, all dies ist für Sie nach einem Besuch bei uns kein Rätsel mehr.

Bis Mitte des Jahres 1993 waren weder Infanterie noch Artillerie mit Funkgeräten ausgerüstet. Einzige technische Mittel waren optische Signalgeräte und das Kabelnetz mit Telefon. Die Funkgeräte ab Stufe Regiment aufwärts wurden durch die Funkerkompanien der Armee gestellt.

Funkgerät „P“ SE-104

 

ENIGMA
Die legendäre Chiffriermaschine ENIGMA, die Sie fast in allen Agententhrillern über jene Zeit sehen, war auch in der Schweiz im Einsatz. Die in Deutschland noch vor dem Krieg gekauften Geräte wurden in der Schweiz für unsere Bedürfnisse angepasst.

Mit der ENIGMA konnte der Morseverkehr per Funk ab Stufe Division aufwärts chiffriert werden. Erst ab 1950 ersetzten Fernschreiber mit automatischen Chiffriermaschinen den Morsefunk.

ENIGMA Chiffriermaschine

P-701 Funkaufklärungsgerät
Der Kurzwellen-Nahfeldpeiler P-701 diente zum Aufspüren von Agenten-Sendern innerhalb unseres Landes.

P-701