Obere Heldsbergstrasse 5
CH-9430 St. Margrethen
Tel. Sekretariat +41 (0)71 733 40 31
Tel. Festung +41 (0)71 744 82 08
     
 

R√ľckblick 2016 und Chlaush√∂ck

Aktuelles aus dem Heldsbergmuseum

 

Als Vorspann zum traditionellen Chlaush√∂ck hielt Ralf P√∂tzsch, Pr√§sident des Festungsmuseums Heldsberg R√ľchschau √ľber wichtige Anl√§sse des Museums im Jahr 2016 und orientierte √ľber neue Schwerpunkte im kommenden Jahr. 2018 sind es 25 Jahre, dass die 1941 erbaute geheime Festungsanlage im Heldsberg 1993 als Museum der √Ėffentlichkeit zug√§nglich gemacht wurde.

 

Bereits 2014 konnte der 200‚Äė000 Besucher geehrt werden. Nach wie vor st√∂sst also die einstige milit√§rische Anlage, bereichert mit wechselnden interessanten Sonderausstellungen auf grosses Interesse der Bev√∂lkerung in der Ostschweiz, aber ebenso in Vorarlberg und S√ľddeutschland. So konnten an Nationalfeiertag √ľber 300 Besucher gez√§hlt werden. In der Museumsnacht vom 1. Oktober 2016, organisiert vom ORF und grenz√ľberschreitend, konnten 560 G√§ste begr√ľsst werden, was bei den mitmachenden Museen einen Spitzenrang bedeutet. Auch schweizweit steht das Festungsmuseum in St. Margrethen 2016 mit wiederum 7‚Äė520 Besuchern einsam an der Spitze. Dabei w√§hlten neben den Einzelbesuchern an den Samstagen von April bis Ende Oktober 258 Gruppen die ehemalige Artilleriefestung als Besuchs- und Ausflugsziel. Ein freiwilliges Mitarbeiterteam von rund 50 Personen ist bem√ľht, einerseits die Anlage im Schuss zu halten und andererseits als F√ľhrer von Besuchergruppen interessantes Hintergrundwissen aus dem Betrieb der Festungsanlage zu vermitteln, in der w√§hrend des Zweiten Weltkrieges und im Kalten Krieg bis 1990 Wehrm√§nner jeweils ihren Dienst absolvierten.

 

Als Vertreter des Gemeinderates St. Margrethen √ľberbrachte Martin Koster den Dank an das Mitarbeiterteam, welches mit dem Heldsbergmuseum stets positive Schlagzeilen nach aussen liefert.

2018 feiert das Museum das 25j√§hrige Bestehen. Ein Arbeitsteam bereitet unter anderem attraktive Thementage vor, verteilt √ľber das Jubil√§umsjahr.

 

Nach der Orientierung √ľber Aktuelles aus dem Museumsbetrieb waren die Mitarbeiter des Heldsbergteams zum gem√ľtlichen Beisammensein eingeladen.