Das sollten Sie wissen

Bekleidung
In der Festung herrscht eine konstante Temperatur von ca. 14 bis 16 Grad. Nehmen Sie auch im Sommer eine Jacke mit, damit Ihnen stets wohlig warm ist. Ebenfalls gutes Schuhwerk wäre nicht schlecht, denn unser Hausflur ist etwas länger als der bei Ihnen zu Hause.

Besichtigung mit Führung
Die Dauer für Vortrag und Besichtigung der Anlage mit Führung beträgt 2 Stunden. Damit wir mit einer Führung pünklich beginnen können, bitten wir Sie, 5 Minuten vor Beginn da zu sein. Ab Parkplatz ca. 10 Minuten Fussmarsch einrechnen.

Freie Besichtigung an Samstagen
Für einen Besuch bei uns sollten Sie 2 bis 3 Stunden einplanen, denn es gibt viel zu sehen (Öffnungszeiten beachten). An den Samstagen gibt Ihnen unser Besucherbetreuer gerne Auskunft und erklärt Ihnen unsere Festung.

Unterer Festungsteil
Die Besichtigung des unteren Festungsteiles (erreichbar durch unzählige Treppenstufen) ist nicht immer möglich. Wir bitten Sie, sich bei Interesse vorgängig beim Sekretariat zu melden. Meist gibt es ein bis zwei Samstage im Jahr, an welchem der untere Festungsteil für alle Besucher geöffnet ist. Im Jahr 2018 ist dies der 22. September.

Verpflegung
In unserem Restaurant erhalten Sie immer Getränke und kleine Naschereien. Sie können bei uns aber auch ausgiebig dinieren und feiern, wenn Sie sich dazu anmelden. Verpflegung aus dem Rucksack ist erlaubt, wenn Sie die Getränke bei uns kaufen.

Wanderung
Ein Besuch in der Festung lässt sich gut mit einer schönen Wanderung verbinden. Der Heldsberg ist ein Ausläufer der sich vom hügeligen Appenzellerland bis zu den Rebhängen am Fusse des Rheintales erstreckt. Unweit von uns finden Sie den Campingplatz Bruggerhorn mit einem wunderschönen Naturschwimmbad. Und auch da gibt es noch Zeitzeugen zu entdecken, die zur Grenzbefestigung gehörten.

Radtour
Auf den gut markierten Radwegen, die durch das Rheintal führen, kann das Festungsmuseum gut erreicht werden.

Tagesprogramme
Möchten Sie gerne einen Betriebs-, Familien-, Schul- oder Vereinsausflug planen, so gibt es nebst einem Festungsbesuch noch viele lohnende Ziele in unserer Region. Wie wärs mit einem Besuch in einem Weinkeller oder möchten Sie mal ein Rennen auf einer Kartbahn fahren. Das St. Galler Rheintal wie auch das nur einen Steinwurf entfernte Vorarlberg bieten sehr viel für all unsere Sinne.

Immer angenehmes Klima
Wenn es draussen glühend heiss ist, ist es bei uns angenehm kühl und wenn es draussen eisig kalt ist, dann ist es bei uns angenehm warm. Sie sehen, bei uns herrscht immer das richtige Klima.

Versicherung / Haftung
Unfallversicherung ist Sache des Besuchers. Für Verlust, Beschädigung oder Verunreinigung von Wertgegenständen, Kleidern, Schuhen oder anderen Sachen können wir keine Haftung übernehmen.